Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Hauptnavigation

Gedenkstätte Münchner Platz Dresden

„Ich lebe, um mich zu erinnern“


Zum 85. Geburtstag des Bildhauers Wieland Förster stehen mit ihm beispielhaft die Gefangenen der sowjetischen Besatzungsmacht im Zentrum.

18.00 – 1.00 Uhr

Verurteilt. Inhaftiert. Hingerichtet. Politische Justiz in Dresden 1933–1945 // 1945–1957
Freier Rundgang in der Dauerausstellung

18.15 Uhr

Strafjustiz im Nationalsozialismus
Einführung in den Ausstellungsteil 30 min, maximal 20 Personen

18.30 Uhr

Spurensuche
Erkundung des ehemaligen Justizkomplexes am Münchner Platz, 90 min, nicht barrierefrei

19.00 Uhr

Auf den Spuren Wieland Försters durch das ehemalige Gefängnis des NKWD
Rundgang, 45 min, nicht barrierefrei

19.30 Uhr

Strafjustiz in der SBZ/DDR
Einführung in den Ausstellungsteil 30 min, maximal 20 Personen

20.00/22.00 Uhr

Wieland Förster – „Ich lebe, um mich zu erinnern“
Dokumentarfilm von Hanna Lehmbäcker und Konrad Hirsch, 45 min

21.00 Uhr

Geschichte der Gedenkstätte
Einführung in den Ausstellungsteil 30 min, maximal 20 Personen

Adresse

Gedenkstätte Münchner Platz Dresden
Georg-Schumann-Bau der TU Dresden, UG

Besucheranschrift
Münchner Platz 3
Stadtplan 
Stadtplan
Öffentlicher Personennahverkehr
Linie N3
(Nachtstopp Münchner Platz, historischer Bus)
Barriereführer
für Rollstuhlfahrer mit Hilfe zugänglich
Gedenkstätte Münchner Platz Dresden


Sponsor: Drewag
Sponsor: Sparkasse