Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Hauptnavigation

Kraszewski-Museum

Von Warschau nach Dresden


Die deutsche und die polnische Geschichte ist eng miteinander verwoben. Dies gilt auch für die beiden Städte Warschau und Dresden. Blütezeiten und Zerstörung prägten sie.

18.00 – 1.00 Uhr

Józef Ignacy Kraszewski (1812–1887) – ein polnischer Exilschriftsteller in Dresden
Freier Rundgang in der Dauerausstellung

19.15/ 21.45 Uhr

Kraszewski zwischen Exil und Deportation
Führung durch die Dauerausstellung mit Museumsleiterin Joanna Magacz, Dauer etwa 30 Minuten

18.00 – 1.00 Uhr

Der Wiederaufbau der Warschauer Altstadt
Freier Rundgang durch die Sonderausstellung

18.00/ 21.00 Uhr

Zerstörung und Wiederaufbau einer Stadt
Führung durch die Sonderausstellung mit Anna Jagielak, Warschau, Dauer etwa 30 Minuten

20.00 Uhr

Die Warschauer Altstadt auf der UNESCO -Liste
Vortrag mit Präsentation von Anna Jagielak, Warschau, Dauer etwa 30 Minuten


Polnische Spezialitäten im Garten

Adresse

Kraszewski-Museum

Besucheranschrift
Nordstraße 28
Stadtplan 
Stadtplan
Öffentlicher Personennahverkehr
Linie N4
(Nachtstopp Kraszewski-Museum)
Barriereführer
für Rollstuhlfahrer zugänglich, Behinderten-WC
Kraszewski-Museum

© Geoportal der Stadtverwaltung Warschau



Sponsor: Drewag
Sponsor: Sparkasse