Landeshauptstadt Dresden - museumsnacht.dresden.de

https://museumsnacht.dresden.de/de/museen-programm/museen/museum-hofmuehle-bienertmuehle.php 22.06.2023 15:39:41 Uhr 02.03.2024 14:17:38 Uhr

Museum Hofmühle – Bienertmühle

Markus Tepe: Closed Garden, Erster Garten, 2019, Öl und Acryl auf Leinwand
Markus Tepe: Closed Garden, Erster Garten, 2019, Öl und Acryl auf Leinwand

Neustart in guter Tradition

Nach einer ungewollten Pause, Umbau und Sichtung der Archive freut sich das Museum Hofmühle auf alte und neue Besucher*innen. Bekanntes und weniger Bekanntes aus der Geschichte Dresden-Plauens auf drei Etagen – endlich nun auch barrierefrei.

18.30 Uhr

Gedenken an den Maler und Grafiker Markus Tepe (1971-2021) – Führung
Der Nachlassverwalter zeigt am neuen Standort im Museum Hofmühle eine Auswahl aus dem Werk des Künstlers.

18–24 Uhr Ausstellungen

Familie Bienert
Geschichtliches zur Hofmühle-Bienertmühle. Freier Rundgang in der Ausstellung

Palucca
Gret Palucca heiratete 1924 den Kaufmann Friedrich Bienert, einen Enkel des Firmengründers. Mit seiner Unterstützung gründete sie ein Jahr später ihre eigene Tanzschule, aus der die heutige „Palucca-Schule – Hochschule für Tanz" hervorgegangen ist. Die Ausstellung ist einer Dauerleihgabe der Palucca-Schule. Freier Rundgang

Die Auferstehungs­kirche und ihre Glocken
Ausstellung der Kirchgemeinde zur Baugeschichte der Auferstehungskirche aus Anlass des 550. Jahrestages der Kirchweihe (1467). Ergänzt wird die Ausstellung durch das Original einer Bronzeglocke aus dieser Zeit.
Freier Rundgang

Ida Bienerts Mondrian-Raum
Als der niederländische Piet Mondrian im Jahre 1925 Dresden ausstellte, gelang es Ida Bienert, ihn mit dem Entwurf einer Raumgestaltung in ihrer Villa zu beauftragen. Dieser wurde nie realisiert, aber ein Projekt mit der Fakultät Architektur der TU Dresden ging der Frage nach, welche Raumwirkungen Mondrian beabsichtigte und wie sich diese in der Realität gezeigt hätten. So entstand auch ein Modell des Mondrian-Raums.
Freier Rundgang in der Ausstellung

Schaudepot Peter Albert
Der Maler und Architekt Peter Albert lebt und arbeitet in Dresden. Seine Werke befinden sich unter anderem in Museen der Staatlichen Kunstsammlungen, in der Städtischen Galerie Dresden und in anderen öffentlichen und privaten Sammlungen. Sein Schaudepot in der Hofmühle besteht seit 2014. Freier Rundgang

Tickets vor Ort

Eintrittskarten* zum Selbstausdruck erhalten Sie am nächstgelegenen Fahrausweisautomaten an der Haltestelle S-Bahnhof Dresden-Plauen.

*gelten auch als Fahrausweis

Adresse

Museum Hofmühle Dresden

Besucheranschrift

Altplauen 21
01187 Dresden


Themenstadtplan