Landeshauptstadt Dresden - museumsnacht.dresden.de

https://museumsnacht.dresden.de/de/museen-programm/museen/museum-hofmuehle-dresden.php 05.06.2024 15:29:03 Uhr 18.06.2024 00:01:04 Uhr

Museum Hofmühle Dresden

Markus Tepe: Closed Garden, Erster Garten, 2019, Öl und Acryl auf Leinwand
„Plauenscher Grund“, 2010

Künstlerkulisse Plauenscher Grund

Vor seiner Industrialisierung galt der Plauensche Grund als romantische Landschaft und war überregional bekannt. Insbesondere im 18. und 19. Jahrhundert war er Inspiration für viele Dichter, Komponisten und Maler. Im Jahr des 250. Geburtstags von Caspar David Friedrich wird mit einer Ausstellung mit Werken des Dresdner Künstlers Peter Albert an diese Tradition erinnert.

18.30 Uhr

Den Plauenschen Grund entdecken – Einführungsvortrag
Dr. Carsten Hoffmann stellt die besonderen Landschaft am Rande der Stadt vor.

18–24 Uhr Ausstellungen

Peter Albert – Landschaftszeichnungen vom Plauenschen Grund
Eine Austellung im Jubiläumsjahr zum 250. Geburtstag Casper David Friedrichs.
Freier Rundgang

Die Auferstehungskirche, ihre Glocken und die Bienerts

Ausstellung der Kirchgemeinde zur Baugeschichte der Auferstehungkirche aus Anlaß des 550. Jahrestages der Kirchweihe (1467). Ergänzt wird die Ausstellung durch das Original einer Bronzeglocke aus dieser Zeit.
Freier Rundgang

Palucca
Gret Palucca heiratete 1924 den Kaufmann Friedrich Bienert, einen Enkel des Firmengründers. Mit seiner Unterstützung gründete sie ein Jahr später ihre eigene Tanzschule, aus der die heutige „Palucca-Schule – Hochschule für Tanz“ hervorgegangen ist. Die Ausstellung ist eine Dauerleihgabe der Palucca-Schule.
Freier Rundgang

Ida Bienerts Mondrian-Raum
Als der niederländische Piet Mondrian im Jahre 1925 in Dresden ausstellte, gelang es Ida Bienert, ihn mit dem Entwurf einer Raumgestaltung in ihrer Villa zu beauftragen. Dieser wurde nie realisiert, aber ein Projekt mit der Fakultät Architektur der TU Dresden ging der Frage nach, welche Raumwirkungen Mondrian beabsichtigte und wie sich diese in der Realität gezeigt hätten. So entstand auch ein Modell des Mondrian-Raums.
Freier Rundgang

Aus der Geschichte der Hofmühle-Bienertmühle
Die Dauerausstellung zur Geschichte des Ortes gibt einen Überblick über das Wirken der Familie Bienert in Plauen und Dresden. Weitere wenig bekannte Zeugnisse aus Zuwendungen und Schenkungen ergänzen fortlaufend die Präsentation.
Freier Rundgang

Schwarzweiße Collage der in die Luft springenden Gret Palucca
Gret Palucca

Tickets vor Ort

erhalten Sie am nächstgelegenen Fahrausweisautomaten an der Haltestelle S-Bahnhof Dresden-Plauen.

Adresse

Museum Hofmühle Dresden

Besucheranschrift

Altplauen 21
01187 Dresden

Zugang für Körperbehinderte


Themenstadtplan

Verkehrsverbund Oberelbe
VVO-Auskunft